Wealth Management: Einblicke Q2 2022

Paradigmenwechsel für Politik, Geldpolitik und Finanzmärkte


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

der Auftakt des Jahres 2022 war alles andere als ruhig. Die Hoffnungen auf unbeschwerte Normalität ohne Corona-Sorgen und einer Konjunkturerholung haben sich noch nicht erfüllt. Vielmehr dauert die Pandemie weiter an. Noch schockierender war jedoch der russische Angriff der Ukraine und die erschütternde Tatsache, dass es wieder Krieg in Europa gibt.

Wir spüren bei unseren Kunden eine große Verunsicherung und den Wunsch, sich auszutauschen – nicht nur wegen fallender Aktien- und Anleihekurse zum Jahresbeginn. Die Sorge vor Inflation und die Frage, wie man sich davor finanziell schützen kann, hat angesichts stark steigender Energie- und Rohstoffpreise nochmals an Bedeutung gewonnen. Auch das Thema der nachhaltigen Geldanlage ist stärker in den Fokus gerückt – in verschiedenen Dimensionen. Etwa bei der Frage, wie man politische Regime wie jenes in Russland meidet, ob man es persönlich für moralisch vertretbar hält in die Rüstungsindustrie zu investieren oder wie man vom Boom der alternativen Energien profitiert.

Bei all diesen Herausforderungen konzentrieren wir uns bei Rothschild & Co auf unseren Auftrag: Unsere Kunden kompetent und weitsichtig zu beraten, sowie ihr Vermögen zu sichern und zu mehren. Und dabei berücksichtigen wir schon seit Jahren für all unsere Kunden ESG-Kriterien.

Der Blick auf die Finanzmärkte zeigt wie anspruchsvoll und komplex das Umfeld ist. Die Aussichten für das Wachstum und die Unternehmensgewinne haben sich eingetrübt und die Unsicherheit hat durch die hohe Inflation sowie die eingeleitete Zinswende der Notenbanken zugenommen. Trotz höherer Energiepreise und unterbrochener Lieferketten sehen wir jedoch noch nicht das Ende des Konjunkturzyklus. Wir präferieren deshalb weiterhin Aktien im Portfolio, um langfristig einen realen Kapitalerhalt zu ermöglichen. Dabei ist unsere Ausrichtung jedoch weniger zyklisch geworden. Die Aussichten für Anleihen bleiben hingegen schwierig. Die ersten Zinserhöhungen und der damit verbundene Anstieg der Anleiherenditen hat Anlegern Verluste beschert. Die jüngste Dynamik dürfte sich abschwächen, aber die Aussichten bei Anleihen sind gedämpft.

Wir spüren bei unseren Kunden eine große Verunsicherung und den Wunsch, sich auszutauschen.“

Henrik Herr

In dieser Ausgabe unserer Einblicke haben wir neben unserem Kapitalmarktausblick ein Interview mit dem ehemaligen Sicherheitsberater des Vereinigten Königreichs, Lord Sedwill, zur Wirksamkeit von Sanktionen und der Rolle von Diplomatie geführt. In der Rubrik Rothschild & Co Insights beantwortet Kundenberater Mike Petry Fragen zu veränderten Anforderungen der Kunden, aber auch an seinen Job – insbesondere mit Blick auf die Rolle von Nachwuchskräften im Wealth Management.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Klicken Sie hier, um die vollständige Publikation zu lesen

Read more articles

  • How to choose a wealth manager

    Insights

    Wealth can be easily lost if you are not prudent. A wealth manager can help you avoid this fate, but you need to be confident that you're making the right choice. In this article we outline the key questions to ask and how they can hep you meet your financial goals.

  • G7 Italia 2024

    Insights

  • Asset Management: Monthly Macro Insights - June 2024

    Market Commentary

    Although the global economy is still experiencing the lagged effects of tighter monetary policy, business confidence has been improving over the past few months, suggesting positive momentum going into the second half of the year. Will central banks be a tailwind or a headwind?

  • Navigating wealth preservation

    Perspectives podcast

    What is our conclusion of the Q1 2024 earnings season? What are the benefits of active investing? And how are different asset classes performing in the current market environment? Listen to our latest Perspectives podcast to find out more.

  • Stocks retrace April’s losses

    Monthly Market Summary

    In May, global equities rose by 4.1%, recovering April's losses, while government bonds gained 0.5%. Despite high bond yields, the Fed signaled cautious easing. Geopolitical tensions persisted in the Middle East, Ukraine, and Taiwan. Discover more in our Monthly Market Summary.

Back to top