Marktrückblick Dezember 2021

Investment Insights Team, Investment Strategist Team, Wealth Management

Rückblick: Ein positives Ende eines ereignisreichen Aktienjahres

Nach einem Rückgang Anfang Dezember erholten sich die weltweiten Aktienmärkte und beendeten den Monat mit deutlichen Gewinnen (+4,0% in USD). Globale Investment-Grade Anleihen fielen um 0,1% (in USD). Zu den wichtigsten Ereignissen gehörten:

  • Die Anleger halten die Ausbreitung der Corona-Variante Omikron für beherrschbar.
  • US-Aktien beenden das Jahr 2021 in der Nähe von Rekordhochs und die Fed kündigt an, ihr Anleihekaufprogramm im März 2022 zu beenden.
  • Die Wirtschaftsdaten bleiben robust, während die Inflationsraten in den G7-Staaten die höchsten Stände seit Jahrzehnten erreichen.

Trotz eines schwierigen Nachrichtenumfelds war das zweite Jahr der Pandemie durch Gewinne bei risikoreichen Anlageklassen gekennzeichnet. Der MSCI World Index stieg um knapp 19% und der S&P 500 um 29%. Dies geschah vor dem Hintergrund einer histo-rischen Corona-Impfkampagne, einer weltweiten Konjunkturerholung, aber auch steigen-der Inflation, globaler Lieferengpässe und der Ankündigung der Drosselung der Anleihe-kaufprogramme der Zentralbanken sowie steigender Zinssätze. Letzteres führte dazu, dass 10-jährige US-Staatsanleihen das Jahr mit -3,1% und 10-jährige Bundesanleihen mit -2,8% beendeten. Im Laufe des Jahres erlebten wir einen sprunghaften Anstieg von Privat-anlegern (Stichwort GameStop), den Aufstieg und Fall von Special Purpose Acquisition Companies (SPACS) und eine zunehmend lebhafte Diskussion über Kryptowährungen mit der Einführung des ersten US-Future-ETF auf Bitcoin. Dies wirkte sich nicht nachhaltig auf die globalen Märkte aus. China ging unterdessen hart gegen seinen Onshore-Bildungs- und Technologiesektor vor und musste mitansehen, wie der Ausfall des Immobilienentwicklers Evergrande eine Marktkapitalisierung von 1 Bio. USD zunichtemachte. Die Bank of England war die erste Zentralbank der G7-Staaten, die seit März 2020 die Zinsen anhob. Angesichts steigender Inflationsraten und einer kräftigen wirtschaftlichen Erholung wird erwartet, dass weitere Zentralbanken in diesem Jahr folgen werden. An den Rohstoff-märkten erholten sich die Ölpreise deutlich von ihren Tiefstständen aus dem Jahr 2020. Ein sprunghafter Anstieg der Erdgaspreise verstärkte den Inflationsdruck in den G7-Volkswirtschaften weiter, der Goldpreis ging im Jahresverlauf um etwa 3,6% zurück.

USA: Fed will Geldpolitik straffen, Aufschwung setzt sich fort

Die US-Notenbank Fed kündigte an, ihre Anleihekäufe aus der Pandemie-Ära im März zu beenden und damit den Weg für Zinserhöhungen im Jahr 2022 zu ebnen. Die Entschei-dungsträger äußerten sich besorgt über die hohe Inflation vor dem Hintergrund einer stetigen Erholung des Arbeitsmarktes. Die IHS Umfrage für den Dienstleistungsbereich ging auf 57,5 zurück, deutet aber darauf hin, dass der Aufschwung weiterhin stark ist.

Europa: Die EZB reduziert Anleihekäufe; Ifo Geschäftsklima verschlechtert sich

Die Europäische Zentralbank kündigte an, dass sie das Tempo ihrer Anleihekäufe im ersten Quartal 2022 verringern und das PEPP-Programm in Höhe von 1,85 Bio. € im März 2022 auslaufen lassen wird. Sie begründete dies mit den Fortschritten bei der wirtschaftlichen Erholung und der Erreichung ihres mittelfristigen Inflationsziels. Der Ifo-Geschäftsklima-Index für Deutschland fiel den sechsten Monat in Folge auf 94,7 Punkte.

Restliche Welt: Chinas Inflation beschleunigt sich; Japans Inflation steigt

Der Anstieg der Verbraucherpreise in China beschleunigte sich von 1,5% auf 2,3%. Dies war die höchste Inflationsrate seit August 2020, was auf die steigende Nachfrage, Ange-botsengpässe und lokale Lockdowns aufgrund von COVID-19-Ausbrüchen zurückzuführen ist. Japans Verbraucherpreise stiegen um 0,6% gegenüber dem Vorjahr (Nov. 2021).

Wertentwicklung per 31.12.2021 (in lokaler Währung)

Anleihen Rendite 1 Monat Seit 1.1.
USA 10 Jahre 1,51% -0,3% -3,1%
UK 10 Jahre 0,97% -1,1% -4,9%
Schweiz 10 Jahre -0,14% -0,9% -2,8%
DE 10 Jahr -0,18% -1,5% -2,8%
IG global  (hedged $) 1,86% -0,1% -0,8%
HY global (hedged $) 4,85% 1,6% 2,5%

 

Aktienindizes Kurs 1 Monat Seit1.1.
MSCI World($) 389 4,0% 18,5%
S&P 500 4.766 4,5% 28,7%
MSCI UK 12.897 4,8% 19,6%
SMI 12.876 5,9% 23,7%
Eurostoxx 50 4.298 5,8% 24,1%
DAX 15.885 5,2% 15,8%
CAC 7.153 6,5% 31,9%
Hang Seng 23.398 -0,3% -11,8%
MSCI EM ($) 608 1,9% -2,5%

 

Währungen (handelsgewichtet) 1 Monat Seit 1.1.
US Dollar -0,9%  6,4%
Euro -0,4% -3,6%
Japanischer Yen -2,5% -11,4%
Britische Pfund  1,2%  5,9%
Schweizer Franken  0,2% -1,1%
Chinesischer Yuan -0,1%  5,1%
Rohstoffe Kurs 1 Monat Seit 1.1.
Gold ($/Unze) 1.829  3,1% -3,6%
Brent ($/Barrel) 77.78 10,2% 50,2%
Kupfer ($/Tonne) 9.741 2,4% 25,7%

Quelle: Bloomberg, Rothschild & Co, 31.12.2020 – 31.12.2021

Quelle: Bloomberg, Rothschild & Co, 31.12.2020 – 31.12.2021

Zugehörige Dateien

Laden Sie das vollständige PDF (154KB) 
Monatlicher Marktrückblick - Dezember 2021

 

Read more articles

  • Rothschild & Co expands wealth management pension offering and strengthens team in Zurich

    Press releases

    Rothschild & Co will enter into a strategic partnership with pension consulting firm, PensExpert AG. Dr Thomas Bamert will join Rothschild & Co in Zurich as Head of Wealth and Pension Planning, Switzerland.

  • Thematic Insights: The Silver Economy

    Insights

    Demographics are shifting. According to the World Bank, average global life expectancy shot up from 65 in the early 1990s to 73 in 2020. The hike in longevity stems from better healthcare, working conditions and nourishment, as well as access to clean water. Life expectancy is now 80 years in the EU, 77 in the US, and 76 in Latin America and the Caribbean. By 2030, the number of people aged 60 years and above will grow globally to 1.4 billion, outnumbering the total of children aged under 10 years. If everybody over 50 in the EU were one country, it would be the third largest economy in the world. This brings about several challenges and opportunities for economic development. The name given to markets that meet senior citizens’ needs is the “silver economy" and it is only set to grow.

  • Rothschild & Co’s Wealth Management business in Israel expands with three key hires

    Press releases

    Following the launch of a new representative office in Israel for its Wealth Management business in August 2022, Rothschild & Co has hired three new Client Advisers to expand its local team - Oren Shapira, Noah Gordon and Rotem Grinfeld.

  • Marios Broustas appointed Managing Director and Head of Rothschild & Co in Greece

    Appointments

    Rothschild & Co is pleased to announce that Marios Broustas has joined its Global Advisory business as Managing Director and Head of Greece, effective 16 January 2023.

  • NetZero and Rothschild & Co announce multi-year carbon removal partnership

    Corporate Sustainability

    NetZero, a leading French start-up focusing on long-term carbon removal, and Rothschild & Co have agreed a multi-year carbon-credit purchase partnership to support Rothschild & Co’s 2030 sustainability commitments.

  • Asset Management Europe: Monthly Macro Insights – January 2023

    Market Commentary

    As expected, a fall in global inflation is underway, but labour markets remain tight. Correspondingly, the dilemma for central banks has become extensively complex.