Monatlicher Marktrückblick: Februar 2023

Investment Insights Team, Investment Strategist Team, Wealth Management

Rückblick: "Länger höhere Zinsen" führt zu Marktrücksetzer

Der Februar erwies sich als schwieriger Monat für die Kapitalmärkte, da das erneute Zinsrisiko in den Mittelpunkt rückte: globale Aktien fielen um 2,9% (MSCI ACWI in USD) und Staatsanleihen um 3,5% (USD, ungesichert). Zu den wichtigsten Themen gehörten:

  • Die globale Wirtschaftstätigkeit bleibt robust und die Inflation lässt langsam nach.
  • Die wichtigsten Zentralbanken heben die Leitzinsen an und dürften dies fortsetzen.
  • Kazuo Ueda wird zum neuen Gouverneur der Bank of Japan ernannt.

Die Spannungen zwischen den USA und China verschärften sich im Februar erneut, nachdem ein mutmaßlicher chinesischer "Spionageballon" in den US-Luftraum einge-drungen war. Dies hatte eine Pause in den diplomatischen Gesprächen zur Folge. Wenige Tage vor dem einjährigen Jahrestag der Invasion in der Ukraine stieg Russland aus dem neuen START-Atomabkommen aus. Die Rohstoffpreise gaben letzten Monat nach: Der europäische Erdgaspreis fiel auf den niedrigsten Stand seit August 2021. Gold fiel um 5,3% (in USD), nachdem der US-Dollar aufgewertet hatte. In einer enttäuschenden Q4 US-Berichtssaison fielen die Unternehmensgewinne um 4,8%.

USA: Starker Konsum; Inflation lässt nach; Fed erhöht Zinsen um 0,25%

Die US-Verbraucherausgaben haben im Januar überrascht: Die Einzelhandelsumsätze stiegen um 3% und die realen persönlichen Konsumausgaben wuchsen um über 1%. Auch der ISM Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe stieg im Februar auf 47,7. Die aktuellen BIP-Schätzungen für das erste Quartal liegen bei 2,8% (ggü. Vorquartal, annualisiert). Der Arbeitsmarkt blieb leergefegt: Die Arbeitslosenquote sank auf 3,4% und damit auf den niedrigsten Stand seit 1969, doch das Wachstum der durchschnittlichen Stundenlöhne blieb auf realer Basis negativ. Die Gesamtinflationsrate und die Kerninflationsrate gingen weiter auf 6,4% bzw. 5,6% zurück, obwohl die von der Fed bevorzugte Inflationsmessung, der PCE-Deflator, im Januar (geringfügig) anstieg. Die Fed hob ihre Zielspanne für den Leitzins um 25 Basispunkte auf 4,5-4,75% an, wobei die Entscheidungsträger eine weitere geldpolitische Straffung ankündigten.

Europa: Robuste Wirtschaft; EZB und BoE erhöhen Zinsen um 0,5%

Die Einkaufsmanagerindizes der Eurozone und des Vereinigten Königreichs stiegen im Februar an, hauptsächlich durch den Dienstleistungssektor. Die Rezessionsprognosen für dieses Jahr werden weiter revidiert: Die Europäische Kommission hob die EU-Wachstumsprognose für 2023 auf +0,8% an. Die Wirtschaft des Vereinigten Königreichs stagnierte im vierten Quartal und konnte so eine Rezession vermeiden. Die Gesamt-inflationsraten gingen im Januar in der Eurozone (8,6% ggü. Vorjahr) und im Vereinigten Königreich (10,1%) erneut zurück, während die Kerninflation in der Eurozone auf ein Rekordhoch von 5,3% anstieg. Die EZB hob ihren Einlagensatz im Februar um 50 Basispunkte auf 2,5% an und Lagarde kündigte eine Anhebung im gleichen Umfang für die nächste Sitzung im März an. Die Bank of England erhöhte ihren Leitzins um 50 Basispunkte auf 4% und hob ihre Wirtschaftsprognosen an. Das Vereinigte Königreich einigte sich außerdem mit der EU auf eine neue Handelsregelung mit Nordirland.

Übrige Welt: Chinas Wirtschaft erholt sich; neuer BoJ-Gouverneur

Trotz der unterdurchschnittlichen Wertentwicklung chinesischer Aktien erholten sich die chinesischen Wirtschaftsindikatoren weiter: Der NBS Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe stieg auf 52,6, während das Äquivalent für das nicht-verarbeitende Gewerbe auf 56,3 zulegte. Die Türkei wurde von schweren Erdbeben heimgesucht, deren Schäden noch nicht abzusehen sind. Die japanische Inflationsrate stieg auf 4,3% (ggü. Vorjahr), den höchsten Wert seit 1981. Kazuo Ueda wurde als nächster BoJ Gouverneur ernannt - seine Amtszeit dürfte im April beginnen.

Wertentwicklung per 28.02.2023 (in lokaler Währung)

Anleihen Rendite 1 Monat seit 1.1.
USA 10 Jahre 3,92% -3,2% -0,1%
UK 10 Jahre 3,82% -2,7% 0,1%
CH 10 Jahre 1,47% -1,3% 1,3%
DE 10 Jahre 2,65% -2,7% -0,3%
 IG global (hdg $) 5,23% -2,4% 1,0%
 HY global (hdg $) 9,14% -1,4% 2,4%
Aktienindizes Kurs 1 Monat 1 Jahr
MSCI World($) 8.345 -2,4% 4,5%
S&P 500 3.970 -2,4% 3,7%
MSCI UK 14.661 1,9% 6,1%
SMI 11.098 -1,7% 3,4%
Eurostoxx 50 4.238 1,9% 12,1%
DAX 15.365 1,6% 10,4%
CAC 7.268 2,6% 12,4%
Hang Seng 19.786 -9,4% 0,0%
MSCI EM ($) 490 -6,5% 0,9%
Währungen (handelsgewichtet) 1 Monat 1 Jahr
US-Dollar 2,1% 0,0%
Euro -0,3% 0,6%
Japanischer Yen -2,6% -3,0%
Britisches Pfund 0,4% 0,4%
Schweizer Franken 0,7% -0,8%
Chinesischer Yuan 0,0% -0,2%

 

Rohstoffe Kurs 1 Monat 1 Jahr
Gold ($/Unze) 1.827 -5,3% 0,2%
Brent ($/Barrel) 83,89 -0,7% -2,4%
Kupfer ($/Tonne) 8.951 -2,7% 7,0%

Quelle: Bloomberg, Rothschild & Co.

Angenommene endgültige Leitzinsen

Aus Optionen abgeleitete Schätzungen für den Hochpunkt der Leitzinsen in 2023 (in %)

C23-02-124 - Chart - W 850 px_DE.jpg

3-Monats Zinsen: USD – SOFR; GBP – SONIA; EUR – ESTR
Quelle: Bloomberg, Rothschild & Co., 01.01.2022 – 28.02.2023

Weitere Artikel lesen

  • Perspectives podcast: The last mile

    Market Perspective

    The Swiss National Bank's decision to reduce interest rates came as a surprise to the market. Join our Global Investment Strategists to decode central banks' moves, unravel oil market dynamics, and track gold and bitcoin prices.

  • A rebound in corporate earnings?

    Blog

    Earnings growth is rising in the United States, suggesting the market could have passed a turning point. Ahead of the release of first quarter earnings figures, we consider what this means for investors and examine how earnings expectations can be fallible.

  • Asset Management: Monthly Macro Insights - April 2024

    Market Commentary

    Recent data suggest that inflation could prove persistently high for some time and limit the room for central bank easing. Despite this high-for-long path for policy stances, investors remain convinced it will not prove sufficient to derail global growth.

  • Are oil prices pushing inflation higher?

    Blog

    Oil prices are up by a fifth since January, but should we be worried this will sustain higher inflation? We consider how demand may be firming up as the depressed manufacturing sector picks up, and the impact that could have on demand for raw inputs like oil.

  • Einblicke: Q2 - 2024 - Potenziell weiterer Aufwind in bestimmten Branchen

    Publications

    In unseren aktuellen "Einblicken" werfen wir einen Blick auf das abgelaufene sowie das kommende Quartal. Wir zeigen zudem auf, wie sich die Vermögensverwaltung von Rothschild & Co Deutschland im derzeitigen Umfeld positioniert. Lesen Sie jetzt die Einschätzungen unserer Experten.

  • Optimismus an der Börse überwiegt im März

    Publications

    Die globalen Aktien setzten ihren Aufschwung fort und stiegen im März um 3,1 % (in USD), während Staatsanleihen ebenfalls um 0,7 % (in USD, abgesichert) zulegten.