Image

Wealth Management: Marktausblick – Eine Verlangsamung, kein Einbruch | Protest oder politischer Richtungswechsel?

12/11/2019

Kevin Gardiner, Global Investment Strategist, Wealth Management

Die Verlangsamung des Wachstums setzt sich fort. Nur ist noch nicht klar, ob es sich um eine Konjunkturdelle oder das Ende des Aufschwungs handelt. Wir gehen weiter von Ersterem aus. Falls wir falsch liegen - und es ist schwer, eine Rezession in den USA vorherzusagen -, sehen wir derzeit keine Notwendigkeit für eine Wende.

Dieser eher ungeliebte Zyklus hat sich bisher hauptsächlich von seiner positiven Seite gezeigt. Es gibt wenig Anzeichen für makroökonomische Exzesse, weder bei den Verbrauchern noch bei den Verbraucherpreisindizes. Ein Teil der Verlangsamung ist auf sehr spezifische, nicht-zyklische Faktoren zurückzuführen.

In gewissem Grad ist die Verlangsamung einfach eine Folge des unerwartet synchronen Aufschwungs, der ihr vorausging, sowie der Steuersenkungen in den USA. Unterdessen bleibt die Geldpolitik (übertrieben) expansiv.

Es gibt tiefergehende Sorgen, vor allem aufgrund der anhaltenden Handelsspannungen. Die Risiken haben mit der Wiederaufnahme der Gespräche zwischen den USA und China abgenommen, wobei wir einen positiven Ausgang stets für möglich oder sogar wahrscheinlich hielten. Zwar ist noch nicht alles in trockenen Tüchern, doch die taktischen Risiken für die Aktienmärkte wirken ausgeglichener als vorher (die Renditen der meisten Anleihen dürften jedoch nicht einmal die schwache Inflation ausgleichen).

Diese taktischen Unsicherheiten sind weiterhin beherrschbar, und die langfristigen Anlageaussichten sind unserer Meinung nach besser als von vielen befürchtet. Dies könnte sich jedoch ändern, falls es zu einem politischen Systemwechsel kommt - ein Thema, auf das wir im zweiten Teil eingehen, und ein möglicher Grund, warum Anleger mit Sitz in Grossbritannien das geringere Risiko eines Austritts aus der EU ohne Abkommen noch nicht feiern.

Der nächste Marktausblick wird im Dezember veröffentlicht.

Vollständigen Marktausblick herunterladen (PDF 1 MB)

-